Kontext

Swiss Textiles bietet mit Kontext eine Plattform an, die saisonspezifische Tendenzen, soziokulturelle Entwicklungen, neueste Technologien sowie Positionen aus der angewandten Forschung vorstellt. In der ersten Ausgabe diskutieren Fachleute, wie Verschiebungen im Wertesystem der Menschen zu einem grundlegend veränderten Konsumverhalten führen. Die digitale Revolution hat unseren Alltag radikal verändert. Jenseits von Clickbaiting und Selfie-Narzissmus wächst eine Sehnsucht nach Romantik und nach wahren Empfindungen. Und nach der Arbeit am Computer sucht man den Ausgleich im intensiven physischen Erleben der Welt. Das ist etwas, was textile Materialien bieten können: Es gilt, die Vielfalt an Rohstoffen und technischen Möglichkeiten zu nutzen, um spannende, neue Stoffe zu erfinden und mit haptischen Sensationen zu arbeiten. Dabei verbindet sich das Natürliche mit dem Technischen zu einer Ästhetik der Zukunft. Einer Zukunft, in der Nachhaltigkeit durch technische Innovation flächendeckend möglich wird.

Programm
Ab 14 Uhr, 14.30 Uhr Begrüssung, Vorträge mit u.a. Patrick Reymond, Atelier Oï; Michel Hueter, Kurator DPS; Cosima Gadient und Christa Bösch, Ottolinger; Alan Mac Cool, Concept Car Designer und Color Trend Analyst; Jonas Edvard, Product Designer; Prof. Dr. René Rossi, Empa; Siegfried Winkelbeiner, CEO Schoeller Textil AG

Termin: Freitag, 1. September 2017
Ort: Kaufleuten, Zürich.

Eintrittspreis
SDA-Mitglieder profitieren vom reduzierten Eintritt: CHF 250.–
Preis für Nichtmitglieder: CHF 350.–
Preis für Studierende: CHF 80.–

Weitere Informationen und Anmeldung:
www.swisstextiles.ch/kontext

agenda image imagecaption
Swiss Textiles bietet mit der Veranstaltung Kontext eine Diskursplattform