Ausstellungen

Kurt Thut
Protagonist der Schweizer Wohnkultur

Als Entwerfer und Produzent von Holz- und Metallmöbeln sowie als Architekt repräsentiert Kurt Thut ein halbes Jahrhundert Schweizer Designgeschichte. Thematische Schwerpunkte der von Design+Design entwickelten und inszenierten Ausstellung und des dazugehörigen Rahmenprogrammes sind die von Kurt Thut in den 1950er- bis 1990er-Jahren entworfenen und hergestellten Möbel und Häuser. Ein puristischer, innovativer und ökologischer Ansatz zieht wie ein roter Faden durch sein Werk, der von zahlreichen Begegnungen mit Persönlichkeiten des Schweizer Designs mitgeprägt ist: Willy Guhl, Hans Bellmann, Hans Fischli, Max Bill sind nur einige davon. Zu einer wichtigen Station seiner Anfänge gehört sicherlich die Mitgründung des «Swiss Design» Kollektives, zu welchem auch Teo Jakob, Alfred Hablützel, Robert Haussmann und Hans Eichenberger gehörten. Sie blieben ein Leben lang Wegbegleiter und Freunde.

agenda image imagecaption
Kurt Thut, Sofa für Swiss Design, 1956. Foto: Alfred Hablützel