Kongress

Digitaltag
Expanding Immersive Design

Am 21. November 2017 findet der erste Digitaltag der Schweiz statt, organisiert von digitalswitzerland. Die Zürcher Hochschule der Künste präsentiert im Toni-Areal ein umfassendes Angebot zum Thema «Digitalisierung erlebbar machen» und führt die Fachkonferenz «Expanding Immersive Design» durch.

Besucherinnen und Besucher können interaktive Exponate wie den Vogelflugsimulator «Birdly» erleben, mit «Parachutes» Einblicke in die Wirkung des digitalen Films erhalten und an Führungen durch die Kunstausstellung «Zyan (Teil des digitalen Nichts)» sowie durch das «Immersive Lab» im Bereich der Computermusik teilnehmen. Gezeigt werden Forschungsprojekte, Abschlussarbeiten und Spin-offs zum Thema Digitalisierung im Spannungsfeld von technologischer, künstlerischer und designorientierter Innovation. Dem Umgang der älteren Generation mit dem Thema ist der preisgekrönte Abschlussfilm „Digital Immigrants“ gewidmet.

Die angeschlossene internationale Konferenz «Expanding Immersive Design» läuft unter dem Titel «Storytelling in the Virtual Age» und adressiert das Fachpublikum. In Vorträgen, Workshops und Ausstellungsbeiträgen werden zeitgenössische Tendenzen und Fragestellungen im Bereich Virtual Reality thematisiert.

agenda image imagecaption
Digitaltag: Konferenz und Ausstellung